Kronen und Brücken - Wenniger & Helgert | Zahnarzt München Schwabing

Kronen und Brücken

Sind Zähne durch Defekte oder alte Füllungen so geschwächt, müssen diese durch Kronen geschützt werden. Bei Verlust eines Zahnes besteht die Möglichkeit, die Nachbarzähne zu beschleifen und die Lücke durch eine Brücke zu verschließen.

Konventionell werden Kronen und Brücken mit einem Untergerüst aus Metall stabilisiert. Bei den vollkeramischen Brücken und Kronen, die fast ausschließlich in unserer Praxis eingesetzt werden, wird komplett auf Metall verzichtet. Dem liegt zugrunde, dass aufgrund der Materialeigenschaften die vollkeramischen Kronen und Brücken ästhetisch, insbesondere im Frontzahnbereich, nicht zu übertreffen sind. Vollkeramik bietet sich besonders bei Patienten an, die aus gesundheitlichen und allergischen Gründen auf metallgestützte Kronen und Brücken verzichten möchten. Die Vollkeramik verhält sich neutral gegenüber menschlichem Gewebe, löst keine Allergien und Abstoßungen aus und ist deshalb auch das bevorzugte Material aus naturheilkundlicher Sicht.

Die Behandlung erfolgt in drei bis vier Schritten:

  • In der ersten Sitzung werden die Zähne beschliffen und Abdrücke gemacht. Die Zähne werden zunächst durch ein Provisorium geschützt und stabilisiert.
  • In der darauffolgenden Sitzung wird die Passgenauigkeit der Untergerüste oder gegebenenfalls der fertigen Krone geprüft.
  • Im Anschluss daran werden die Kronen und Brücken eingesetzt. Allerdings ist es jetzt noch möglich, ästhetische Anpassungen und Formkorrekturen vorzunehmen. Insbesondere bei Kronen und Brücken im sichtbaren Bereich ist der zuständige Zahntechniker bei dieser Sitzung anwesend, um ein optimales ästhetisches Ergebnis zu gewährleisten.
  • In der letzten Sitzung können die Kronen und Brücken endgültig eingesetzt werden.

Umfangreichere Schäden behandeln wir durch keramische Rekonstruktion mit Cerec in München.

Viele zufriedene Patienten sprechen für uns: Dr. Wenninger und Dr. Helgert auf www.jameda.de    Unsere Zahnärzte bei Jameda